Stafet for livet

Am Wochenende war es wieder soweit: im Dammpark fand das diesjährige „stafet for livet“ statt. Die Eröffnungsrede hielt Per Vers, der auch schon bei von der Bücherei organisierten Veranstaltungen aufgetreten ist. 10724 Stunden lang wurde Runde um Runde gelaufen oder gegangen, alles für einen guten Zweck. Die Krankheit Krebs stand im Mittelpunkt, und es wurde versucht, ein Zeichen zu setzen. Das gelang eindrücklich: zum 2. Male konnte Sonntag Mittag festgestellt werden: in Hadersleben fand der weltweit größte Staffellauf statt: über 8000 Teilnehmer, 192 Betroffene (fightere), 39541 gelaufene Runden um den Damm – das entsprach einer Strecke 1 1/2 um die Erde – und ein vorläufiger Betrag von 1,25 Millionen Kronen.

Das sind jedoch nur Zahlen. Die Stimmung, die während der 24 Stunden herrschte, muss man selbst erlebt haben. Ob Groß oder Klein, Alt oder Jung, hier fühlte man sich als Teil einer Gemeinschaft, die alle ein Ziel hatten.Besonders eindrücklich auch dieses Jahr die Lichterzeremonie, wo 1900 bemalte und beschriftete Lichtertüten den Park erhellten und ein Licht in die dunkle Nacht schickten als Symbol der Hoffnung und des Erinnerns.

Wer sich noch weiter mit dem Thema auseinandersetzen möchte, hat am kommenden Sonnabend die Möglichkeit, wenn Oberarzt J. Bogovic in der Bücherei Sonderburg seinen Vortrag „Keine Angst vor Brustkrebs“ hält.

Dieser Beitrag wurde unter Öffentlichkeitsarbeit, Bücherei, Künstler, stafet for livet veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.